Deliktshaftung des GmbH-Geschäftsführers wegen Vorenthaltens von Sozialversicherungsbeiträgen: Verteilung der Darlegungs- und Beweislast

Will ein Sozialversicherungsträger den Geschäftsführer einer GmbH wegen Vorenthaltung von Sozialversicherungsbeiträgen aus § 823 Abs. 2 BGB, § 266a Abs. 1 StGB in Anspruch nehmen, so erstreckt sich die Darlegungs- und Beweislast des Sozialversicherungsträgers auch auf den Vorsatz des beklagten Geschäftsführers. Dieser muss lediglich auf zweiter Stufe den Beweis für sein ordnungsgemäßes Handeln und den fehlenden Vorsatz erbringen. Ihn trifft hier nur eine sekundäre Darlegungslast.

In der Praxis hatten es sich die Sozialversicherungsträger diesbezüglich oft einfach gemacht und den Vorsatz des Geschäftsführers unterstellt, hiermit sollte mit dieser Entscheidung des BGH Schluss sein.

2. Zivilsenat des BGH II ZR 220/10

Übersicht Rechtsprechungen & Urteile


Ihr(e) Ansprechpartner
  • 44Deliktshaftung des GmbH-Geschäftsführers wegen Vorenthaltens von Sozialversicherungsbeiträgen: Verteilung der Darlegungs- und Beweislast

    René C. Cornea

    Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
    Partner
     
  • 46Deliktshaftung des GmbH-Geschäftsführers wegen Vorenthaltens von Sozialversicherungsbeiträgen: Verteilung der Darlegungs- und Beweislast

    Uwe K. Franz

    Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Steuerrecht
    Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
    Abogado Inscrito (Málaga)
    Partner
     
  • 50Deliktshaftung des GmbH-Geschäftsführers wegen Vorenthaltens von Sozialversicherungsbeiträgen: Verteilung der Darlegungs- und Beweislast

    Dr. Stephan Wübbelsmann

    Rechtsanwalt - LL.M. TAX.
    Fachanwalt für Steuerrecht
    Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
    Partner
     
  • 67Deliktshaftung des GmbH-Geschäftsführers wegen Vorenthaltens von Sozialversicherungsbeiträgen: Verteilung der Darlegungs- und Beweislast

    Julia Wrba

    Rechtsanwältin
     
  • 69Deliktshaftung des GmbH-Geschäftsführers wegen Vorenthaltens von Sozialversicherungsbeiträgen: Verteilung der Darlegungs- und Beweislast

    Klaus Ratz

    Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Steuerrecht
    Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
     

Sie wünschen eine Beratung in Rechtsfragen?

Wir beraten Sie gerne ausführlich in allen Fragen rund um das Thema Recht. Rufen Sie hierzu unsere Zentrale an unter: +49 931 359390, wir verbinden Sie dann mit der entsprechenden Fachabteilung. Außerhalb der Geschäftszeiten können Sie Ihr Anliegen auch bequem über unser Anfrageformular an uns senden. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.

Die mit rotem Punkt gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

*
*
*

Datenschutzerklärung
Die von Ihnen angegebenen Daten werden für die Geschäftsabwicklung gespeichert und genutzt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Nutzung der Daten zur postalischen Information über unsere Dienstleistungen und Produkte im gewerblichen Rechtsschutz können Sie jederzeit durch formlose Mitteilung an Cornea Franz Rechtsanwälte Partnerschaft mBB, Berliner Platz 10, 97080 Würzburg v. d. H. widersprechen.